2011-08-17: Technik- und Verkehrsmuseum Stade

Die Ausstellung des Technik- und Verkehrsmuseums Stade ist objektzentriert gestaltet.

zu meiner Arbeit für die Hansestadt Stade

Blick von der Galerie auf die Ausstellungseinheiten zur Mobilität

Lok BHE 223 (Leihgabe der EVB) und Ow-Wagen übernommen von der BOE

Ow-Wagen, übernommen von der BOE

Der Kasten eines vormaligen Wagens erinnert an die Kehdinger Kreisbahn.

Eine Fuhrwerkswaage der Buxtehude-Harsefelder Eisenbahn wurde teilweise in Originalsubstanz übernommen und teilweise nachgebaut.

Der ausgestellte Borgward-Lkw ist eine Leihgabe.

Teile der Bedienoberfläche der Innenanlage des vormaligen Stader Stellwerks und einige Teile der Außenanlage sind zur Ausstellungseinheit "Stellwerk" zusammengestellt.

Typisch für das Kommunalwesen baute auch Stade in den 1930er Jahren ein Krankenhaus und versorgte es mit elektrischer Energie. Die Schalttafel befindet sich im Übernahmezustand in der Ausstellung. Die Veränderungen und Zeitspuren sind vorhanden, werden jedoch nicht erläutert.